Prof. Dr. Holger Jessel

Logo
Prof. Dr. Holger JesselJahrgang 1969
Heidelberg
email-adresse
Professor für Kindheitswissenschaften im Studiengang 'Bildung und Erziehung in der Kindheit' an der Evangelischen Hochschule Darmstadt

Vita

1997 - 2000Übungsleiter im Kinder- und Jugendcircus Mikado, Leimen
1999 - 2001Aufbaustudium der Motologie an der Phillips-Universität Marburg
2000 - 2001Lehrtätigkeit im Rahmen der Psychomotorischen Basisqualifikation Motopädagogik für ErzieherInnen in Kooperation mit "Arbeit und Bildung e. V." Marburg
Seit 2000Leitung und Co-Leitung von Kursen zur Körper- und Leiberfahrung, Materialerfahrung und Sozialerfahrung und Anleitung zur Praxis; Referent von Kursen zur Zertifizierung im Arbeitsfeld Kindergarten und Früherziehung; Akademie für Motopädagogik und Mototherapie, Marburg
WS 2000/2001Lehrauftrag an der Phillips-Universität Marburg, Institut für Sportwissenschaft und Motologie, mit dem Thema "Sinnesförderung"
Seit 2001zahlreiche Workshops und Seminare auf Fachtagungen und Kongressen zu verschiedenen Themen der Psychomotorik/Motologie
2001 - 2003Projektleiter für Psychomotorik im Mutter-Kind-Kurhaus "Gut Holmecke", Nordrhein-Westfalen; Implementierung eines Psychomotorik-Konzeptes in den Kontext eines Mutter-Kind-Kurhauses; Planung, Durchführung, Reflexion und Dokumentation von Psychomotorik-Angeboten (Kinder- und Jugendliche von 3-17 Jahren, Eltern, Eltern-Kind-Gruppen); Elternberatung
2003 - 2005Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Sportwissenschaft und Motologie der Phillips-Universität Marburg. Lehrveranstaltungen zu den Themen: "Psychomotorik mit Jugendlichen" und "Einführung in die Bewegungsbeobachtung"
2005 - 2010Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Masterstudiengang Motologie an der Phillips Universität Marburg, Institut für Sportwissenschaft und Motologie. Promotion zum Thema: "Psychomotorische Gewaltprävention - ein mehrperspektivischer Ansatz". Lehrveranstaltungen zu den Themen: "Kontexte der Motologie", "Fördergutachtenerstellung", "Methoden und Verfahren der motologischen Diagnostik", "Diagnostische Verfahren zu besonderen Entwicklungsverläufen in der Lebensspanne", "Lehrtätigkeit", "Einführung in die angewandte Motologie", "Arbeitsfeld Kinder und Jugendliche"
2005 - 2009Mitglied des Kuratoriums der ak`M (Akademie für Motopädagogik und Mototherapie)
Seit 2006Veröffentlichung von über 30 Fachartikeln in Fachzeitschriften und Sammelbänden mit psychomotorischen Inhalten. Außerdem Autor von 3 Monographien und Herausgeber/Mitherausgeber von 6 Bänden zu Themen der Psychomotorik.
2006 - 2012Redaktionsmitglied der "`motorik` - Zeitschrift für Motopädagogik und Mototherapie"
Seit 2008Lehraufträge an der Universität zu Köln, Hochschule Darmstadt, Fachhochschule Hannover, Phillips-Universität Marburg zu den Themen: Psychomotorik, psychomotorische Diagnostik, psychomotorische Gewaltprävention, Bewegungspädagogik, Kinder- und Jugendhilfe
Seit 2008bundesweite Vorträge zu verschiedenen Themen der Bildung, Psychomotorik, Bewegung und Beziehungsgestaltung
2008 - 2012Vorstandsmitglied der Wissenschaftlichen Vereinigung für Psychomotorik und Motologie (WVPM)
Seit 2009Vorstandsmitglied des Aktionskreises Psychomotorik e.V. (AKP)
Seit 2010Gastdozent des Helm Stierlin Instituts, Heidelberg in der Weiterbildung "Systemische Therapie und Beratung" zum Thema "Praxis und Theorie der Psychomotorischen Gewaltprävention"
Seit 2011Professur für Kindheitswissenschaften im Studiengang "Bildung, Erziehung und Kindheit / Childhood Studies" an der Evangelischen Hochschule Darmstadt
Seit 2012Tätigkeit als Organisationsberater in sozialen und pädagogischen Institutionen
2012 - 2015 Entwicklung und Durchführung eines Curriculums zum Thema "Rollback der Rechten in den Kurven - Fanprojekte im Umgang mit politisch aufgeladenen Konflikten in den Fanszenen" mit der Koordinationsstelle Fanprojekte bei der Deutschen Sportjugend (KOS)
Seit 2014Leitung des Studiengangs "Bildung, Erziehung und Kindheit / Childhood Studies"
Seit 2015Gastdozent des Helm Stierlin Instituts, Heidelberg in der Weiterbildung "Systemische Therapie und Beratung für Studierende"

Fort- und Weiterbildung

1999 - 2001Aufbaustudium der Motologie an der Phillips-Universität Marburg
1999Übungsleiter Sonderausbildung "Abenteuer- und Erlebnissport", Landes-Sportbund Nordrhein-Westfalen e.V.
2003Weiterbildung in Systemischer Therapie und Beratung am Helm Stierlin Institut, Heidelberg
2004Fortbildung in Moderationstechnik
2005 - 2008Promotion zum Thema "Psychomotorische Gewaltprävention - ein mehrperspektivischer Ansatz"
2011Weiterbildung in Systemische Therapie und Beratung, Praxiskurs am Helm Stierlin Institut, Heidelberg